Idee

 Wie entstand die Idee?

In der Praxis haben wir in den letzten Jahren immer wieder drei Dinge festgestellt:

1. Die Einstellung eines Mitarbeiters zu dem Unternehmen und zu
seinen Aufgaben entscheidet über die Produktivität
> Was bringen hochintelligente Mitarbeiter, wenn Sie gegeneinander arbeiten?
> Was nützt es, wenn Sie Mitarbeiter mit 5 oder 10 Jahren Berufserfahrung
haben, aber sich diese Mitarbeiter nicht mehr weiterentwickeln wollen, sollen oder können?

2. Alle ziehen an einem Strang aber jeder in eine andere Richtung
Ein Tip:
> Schreiben Sie eine mail an alle Mitarbeiter und fragen Sie nach der Unternehmensvision.
Sie werden eine Vielzahl unterschiedlicher Antworten erhalten.
Wenn es nun aber unterschiedliche Auffassungen über Ziele und Visionen gibt, dann
leidet dadurch natürlich auch die Produktivität.

3. Das Entscheidende ist nicht: Was kann ein Mitarbeiter? oder
„Was bringt er mit?“ sondern:
Wie schnell entwickelt er sich weiter
> Der Konkurrenzdruck wird immer größer und die Halbwertzeit von Wissen wird auch immer
geringer. Die ständige Weiterentwicklung des Mitarbeiters bestimmt den Unternehmenserfolg.

Daraus resultiert das größte Problem in den Unternehmen:
Das größte Problem in den Unternehmen ist ein Kommunikationsproblem.

Was bedeutet das für Ihr Unternehmen?
Der Einzelne hat einen immer größer werdenden Einfluß auf den Unternehmenserfolg
(oder Mißerfolg) und:
Das Thema Mitarbeiterbindung, Kommunikation und Know-how-Transfer
wird (ist) zunehmend das zentrale Thema.

Welche Lösung bietet bicini für das Problem?
bicini bildet einen modular aufgebauten Prozess für Mitarbeiterbindung und Know-how-Transfer an.
Schwerpunkt ist spielerisches Lernen.
Warum ein Prozess?
Ein Prozess deshalb, weil es sehr schwierig ist eine Einstellung von heute auf morgen zu ändern.
Es ist auch sehr schwierig von heute auf morgen Vertrauen aufzubauen.
Dazu ist ein Prozess notwendig.

Wie sieht der Prozess von bicini aus?
Der Prozess besteht aus sechs Modulen und drei Werkzeugen.
Wir nennen diesen Prozess ERM: Employee Relationship Management.
Sie kennen wahrscheinlich CRM: Customer Relationship Management.
CRM ist mit Sicherheit wichtig. Aber wir haben in der Praxis festgestellt, dass letztendlich
der Mitarbeiter darüber entscheidet, wie sinnvoll z.B. ein CRM-System genutzt wird.
Wenn der Mitarbeiter davon nicht überzeugt ist, nutzt die beste Software nichts.
Das bedeutet: Kundenbindung, Wirksamkeit von Prozessen und Unternehmensentwicklung
geht letztendlich vom Mitarbeiter aus.

Modul 1: Mitarbeitersuche
bicini sucht für Sie Mitarbeiter. Dazu erstellen wir eine ganzheitliche Potenzialanalyse.

Modul 2: Mitarbeiterauswahl
bicini bietet praxisbezogene Assessmentcenter an.
(aktuelle Aufgaben aus Ihrem Unternehmen werden in das AC mit eingebunden)

Modul 3: 1. Arbeitstag
bicini bietet ein komplettes Konzept für den 1. Arbeitstag an.

Modul 4: Mitarbeitereinarbeitung
bicini unterstützt den Prozess durch Einarbeitungscoaching und Einarbeitungskonzepte,
mit dem Ziel die Einarbeitung zu beschleunigen.

Modul 5: Mitarbeiterproduktivphase
Wissenstransfer mit Hilfe einer Wissenslandkarte für jedes Büro.
Die Produktivphase wird durch gezieltes Coaching unterstützt.

Modul 6: Mitarbeiterselbstverwirklichung
bicini erstellt Konzepte, die die Selbstverwirklichung eines Mitarbeiters in die
Unternehmensziele integriert.

Welchen Nutzen haben Sie durch den bicini-Prozess?
– Die Einarbeitungszeit der Mitarbeiter wird stark verkürzt
– Die Potenziale der Mitarbeiter werden genutzt
– Das Know-how des Mitarbeiters bleibt in der Firma
– Der Mitarbeiter kommt schneller in die Produktivphase
– Ein zufriedener Mitarbeiter verläßt nicht das Unternehmen
– Probleme werden schon bei der Entstehung erkannt und gelöst

Was ist die bicini-Vision?
-Vorausdenken für die Gegenwart-

„Wir entwickeln Konzepte und Produkte,
um die Kommunikation und Wissensvermittlung
im Unternehmen schnell und nachhaltig zu verbessern
und die Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden.“

– Philosophie hierbei:
Es geht darum, die richtigen Dinge zu tun – nicht nur die Dinge richtig zu tun.